Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen & Co.

Wer kennst sie nicht?

 

Verspannte Nackenmuskulatur ist meistens mit unangenehmen Gefühlen und Schmerzen verbunden. Da wir dem Schmerz ausweichen wollen, nehmen wir unbewusst eine ungünstige Schonhaltung ein, die wiederum die Entwicklung weiterer Verspannungen im Nacken, in der Schulter oder im Rücken begünstigt und weitere Beschwerden auslösen kann.

Der oberste Halswirbel, der Atlas, ist bei vielen Menschen fehlrotiert. Durch die Fehlrotation können das Rückenmark, verschiedene Hirnnerven und andere Nervenbahnen einem Dauerdruck ausgesetzt sein, was zu Durchblutungsstörungen und zu einem reduzierten oder verfälschten Informationsfluss zwischen Kopf und Körper führen kann. Dies hat zur Folge, dass unser gesundes Gleichgewicht gestört wird und Schmerzen entstehen.

 

 

Unser gesundes Gleichgewicht

 

Wenn das gesunde Gleichgewicht gestört ist, kann dies Auswirkungen auf Muskeln, Augen, Ohren, Kiefer, Nerven, Kreislaufsystem, Gleichgewichtsorgane und innere Organe haben.

 

Die Wirbelsäule unsere Seelenachse

 

Da jeder Wirbel in Beziehung zu inneren Organen und zu emotionalen Mustern steht, kann eine solche Verdrehung unserer inneren Achse auch die Psyche und die Seele aus dem Gleichgewicht bringen. Ist der  Atlas aber in seiner natürlichen Lage, kann der Körper zu einer neuen Dimension der Gesundheit finden und Wohlbefinden und Energie können zurückkehren.

 

 

Wie funktioniert die AtlasPROfilax®-Korrektur?

 

Die Methode nach René-Claudius Schümperli besteht darin, durch eine spezielle Massage der kurzen Nackenmuskulatur und des umliegenden Gewebes, die bestehenden Verspannungen zu lösen und es dem Atlas dadurch zu ermöglichen, sich optimal zu positionieren.

 

Beschwerden

 

Die Atlaskorrektur kann bei vielen Beschwerden ein entscheidender Faktor zur Besserung sein oder die Schmerzen ganz zum Verschwinden bringen. Um ein paar zu nennen:

  • Spannungskopfschmerzen / Migräne / Clusterschmerzen
  • Schwindel
  • muskuläre Verspannungen Nacken / Rücken
  • Schulterschmerzen
  • Ischias Schmerzen / Bandscheibenvorfall
  • Gelenkschmerzen
  • Kieferprobleme / Bruxismus
  • kribbeln in Händen und/oder Beinen
  • Chronische Müdigkeit

Erfahrungsberichte aus meiner eigenen Praxis:

Kommentare: 3
  • #3

    Joanna (Freitag, 02 Februar 2018 13:50)

    Die Schmerzen im linken Knie waren für mich die Anregung dazu, Hilfe aufzusuchen. Ein Bekannter von mir hatte mit der AtlasPROfilaxe nach lebenslangem Leiden eine erstaunliche Heilung erlebt, was mich aufhorchen liess, da ich ebenfalls seit langem an Nackenbeschwerden leide. Die ganzheitliche Behandlung inklusive ausführlicher Anamnese, ayurvedischer Kopfmassage und Gesundheitsberatung half mir deutlich mein Wohlbefinden zurück zu erlangen. Die Kopfschmerzen sind äusserst selten geworden und mein Knie kann ich wieder schmerzfrei bewegen. Mein Nacken verspannt sich immer noch, aber wenigstens weiss ich, dass dies nichts mit einem verschobenem Atlaswirbel zu tun hat. Ich kann nun bessere Entscheidungen für meine Gesundheit treffen und habe mich bei der Arlette in sehr guten Händen gefühlt.

  • #2

    Irene (Donnerstag, 04 Januar 2018 10:35)

    Gespannt, was mich beim Richten des Atlasses erwarten mag, fuhr ich nach Alpnach. Ich fühlte mich von Beginn weg bei Arlette in sehr guten Händen. Ausführlich wurde ich informiert, was alles auf mich zukommt und welche Folgeerscheinungen nach der Behandlung auftreten können. Seit Jahren quälten mich Rücken und Kniebeschwerden. Nun war ich gespannt, wie mein Körper auf die Behandlung reagiert. Die ersten Wochen nach dem Richten hatten sich meine Schmerzen noch verstärkt. Danach gingen sie aber stetig zurück. Ich habe nun keine Schmerzen mehr. Fühle mich auch geistig viel wacher. Die Behandlung war also ein totaler Erfolg. Arlette hat die Gabe sehr feinfühlig auf einem einzugehen. Sie nimmt sich für ihre Kunden ausserordentlich viel Zeit. Das habe ich sehr geschätzt. Vielen Dank!

  • #1

    Valentin (Mittwoch, 03 Januar 2018 17:14)

    Dank AtlasPROfilax hat sich mein Leben komplett verändert. Es hat gewaltig an Lebensqualität gewonnen.
    Ich habe keine Migräne mehr, kann nachts wieder durchschlafen, mein Blutdruck hat sich normalisiert und meine Belastbarkeit hat zugenommen - ich kann sogar wieder Sport machen!

...und weitere



Wie viele Behandlungen braucht es?

 

Mit einer einzigen Anwendung kann eine bestehende Fehlrotation des ersten Halswirbels ohne Einrenken oder sonstige Manipulationen, vollkommen gefahrlos und dauerhaft korrigiert werden.

 

Kosten:

Erwachsene

Kinder bis vollendetes 15. Lebensjahr

Fr. 250.-- (2 Termine, gesamt ca. 3 Std.)

Fr. 160.-- (1 Termin, ca. 1,5 Std)



Kontaktieren Sie mich unverbindlich für nähere Auskünfte oder Fragen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.atlasprofilax.ch